Suche
 
 
 
 

Aktuelles & Diverses

In dieser Rubrik werden in loser Folge aktuelle Informationen (darunter auch Bekanntmachungen, Einladungen oder Leserbriefe) und andere Themen veröffentlicht, soweit sie für die Dorfgemeinschaft von Bedeutung sind. Manchmal auch mit 'nem kleinen Augenzwinkern ... ;)

 

Die Protokolle der Gemeindevertretung finden Sie hier. Auf der sich nun öffnenden Seite des Amtes Kaltenkirchen-Land ("Vertretungen") wählen Sie bitte "Gemeindevertretung Hasenmoor" und klicken dann auf "Sitzungsübersicht". Hier gelangen Sie dann direkt zu den Sitzungen der Gemeindevertretung, die Sie wiederum einzeln anwählen können, um die Protokolle oder andere Dokumente (rechts oben) einzusehen.

 

Die Niederschriften der Ausschüsse finden Sie, indem Sie das oberhalb der – zuvor beschriebenen – "Sitzungsübersicht" gelegene Auswahlkästchen rechts mit dem nach unten weisenden Pfeil anklicken und den jeweiligen Ausschuss auswählen (anschließend nicht vergessen, das Lupensymbol zu drücken).

 

 

[Kultur] / Laternenumzug fällt aus!

 

Der für den 23. Oktober 2020 geplante Laternenumzug des Sportclubs und der Freiwilligen Feuerwehr wird leider - coronabedingt - ausfallen!

 

 

[Geschichte] Es war einmal ... Gauleiter Koch in Hasenmoor

 

Einen eher unrühmlichen Platz in der Geschichte nahm Hasenmoor gegen Ende des 2. Weltkriegs ein, als kein Geringerer als der NS-Gauleiter von Ostpreußen Erich Koch (1896-1986) unter dem falschen Namen "Rolf Berger" Zuflucht in der Gemeinde fand, die in diesen Wirren zahlreiche Flüchtlinge aus den ehemaligen deutschen Ostprovinzen sowie Ausgebombte aus Hamburg und Kiel aufnahm: Die Einwohnerzahl verdoppelte sich.

 

Gauleiter Erich Koch

 

Gauleiter Erich Koch (Quelle: wikipedia)

 

Koch hatte zuvor der ostpreußischen Bevölkerung unter Androhung hoher Strafen versagt, die Heimat vor der vorrückenden Roten Armee zu verlassen und befohlen, sie "mit ihrem Blut" zu verteidigen. Er selbst zog allerdings die Flucht vor, um sich im damals zunächst noch unbesetzten Schleswig-Holstein zu verstecken. Zeitzeugen zufolge betätigte er sich hier als unauffälliger Hühnerzüchter, Feld-, Wald- und Gelegenheitsarbeiter, bis er im Mai 1949 erkannt und verhaftet wurde. Hitlers ehemaliger Paladin starb 1986 in einem polnischen Gefängnis in Barczewo (Wartenburg), nachdem er 1959 in Warschau als Kriegsverbrecher zum Tode verurteilt wurde. Der Vollstreckung entging er jedoch durch eine diagnostizierte chronische Erkrankung.

 

Als Gauleiter und (ab 1941) Reichskommissar für die besetzte Ukraine war Koch alias Berger zeitweise einer der mächtigsten Parteifunktionäre des NS-Regimes. Sein Herrschaftsbereich erstreckte sich 1942 von Königsberg / der Danziger Bucht im Norden bis zum Schwarzen Meer im Süden, im Osten bis zum Dnepr.

 

Erich Koch wurde bisweilen mit dem als verschollen geltenden Königsberger Bernsteinzimmer in Verbindung gebracht. Es wurde vermutet, dass er um den Verbleib des Kulturschatzes wusste …

 

 

[Kultur] Tauschhütte am Dorfhaus

 

Der Förderverein Hasenmoor hat sein erstes Einzelprojekt fertiggestellt und zwar eine "Tauschhütte" (derzeit auf der rückwärtigen Seite des Dorfhauses, ggf. wird der Standort aber noch verändert).

 

Tauschhütte

 

Die neue "Tauschhütte" (Foto: Meike Mielke)

 

Das Angebot richtet sich sowohl an Kinder als auch an Erwachsene. Getauscht werden kann alles, was nicht mehr benötigt wird aber noch gut erhalten ist und andere interessieren könnte (und in die "Tauschhütte" hineinpasst). Zum Beispiel Bücher, T-Shirts, Spielzeug, Spaten usw. Aber bitte keine defekten, verschmutzen oder gefährlichen Gegenstände. Keine Lebensmittel. Für einen entnommenen Gegenstand darf gerne ein anderer dort abgegeben werden, sodass sich das "Sortiment" ständig ändert, die "Tauschhütte" aber stets bestückt bleibt.

 

 

[Geschichte] Es war einmal ... Hasenmoor in früherer Zeit

 

So sah Hasenmoor vor ca. 230 Jahren aus:

 

Topographische Karte (um 1793)

 

"Topographisch Militärische Charte", um 1793 (Quelle: Gemeinde Hasenmoor)

 

Die älteste, noch erhaltene Landkarte ("Topographisch Militärische Charte") der frühen Neuzeit stammt aus den Jahren zwischen 1789 und 1796. Von seinerzeit insgesamt 17 Gebäuden* berichtet die Dorfchronik. Beachte auch die zeitgenössische Schreibweise "Hasenmohr"!

 

* (Hof Joachim Fölster: 3 Gebäude / Timmermann: 4 / Voss: 2 / Hartwig Fölster: 3 / Runge: 2 und Hof Hans Fölster: 3 Gebäude)

 

Dass Moore damals hier allgegenwärtig waren, beweisen die vielen Bezeichnungen, die auf weitreichende Sumpf- und Moorgebiete hinweisen: "Deefsbeker Mohr", "Wildfurths Mohr", "Grosse Mohr" (sic!), "Königs Mohr", "Witt Mohr", "Langlo Mohr" und "Stell Brocks Mohr". Ein großformatiger Nachdruck dieser Karte befindet sich übrigens im Gemeindebüro. (Quelle: "Hasenmoor – Unser Dorf")

 

 

[Bürgermeister] Frank Lütt: "Bleibt gesund und frohen Mutes!" / Covid-19

 

Liebe Hasenmoorer/innen,

 

in diesen schwierigen Zeiten von Corona stehen wir alle vor großen Aufgaben und Herausforderungen. In unserem kleinen Dorf haben wir in weiten Teilen eine - zum Glück - intakte Dorfgemeinschaft. Jede/r Einzelne steht vor außergewöhnlichen Situationen und nicht jede/r von uns wird mit all diesen Anforderungen zurechtkommen.

 

Ich möchte Euch bitten, auch auf ältere - oder benachteiligte - Mitbürger/innen und Nachbarn/innen zu achten. Helft Euch bitte gegenseitig, soweit Ihr könnt! Und sollte es Probleme mit der Versorgung oder Ähnlichem geben, scheut Euch nicht, die Bürgermeisternummer 0176/73209799 anzurufen und wir werden versuchen, sie gemeinsam zu lösen.

 

Unter folgenden Links findet Ihr weitere Informationen:

 

  • Robert-Koch-Institut - Klick!

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Frank Lütt

 

Bürgermeister der Gemeinde Hasenmoor